Historie

asylgruppe_660Im November 2013 hat sich der Helferkreis Asyl in Gilching gebildet – damals kamen 2 nigerianische Mütter mit 5 Kindern nach Gilching.
Inzwischen leben noch 55 Menschen aus Eritrea, Afghanistan, Myanmar, Irak, Pakistan, Tschetschenien und Nigeria bei uns in dezentralen Unterkünften, Wohnungen und Häusern. Seit Dezember 2016 leben in der Gemeinschaftsunterkunft in der Landsberger Straße 143 Menschen aus Afghanistan, Brasilien, dem Kongo, Nigeria, Pakistan, Sierra Leone und Somalia.

Von November 2015 bis 15.02.2016 war die Rathausturnhalle eine Erstaufnahmeeinrichtung für 278 Menschen.

Um all diese Menschen zu betreuen, ist aus einem kleinen Kreis von Helfern ein große Gruppe geworden. Inzwischen engagieren sich über 200 Menschen im Helferkreis.

Der Helferkreis ist in Gilching gut verankert, arbeitet mit der Gemeinde eng zusammen und wird von den in Gilching ansässigen Vereinen kräftig unterstützt.